DSL-Telefonie

Telefonieren ohne Grundgebühr! Haben Sie es auch satt, die nervige Grundgebühr für Ihren Telefonanschluss an die Deutsche Telekom zu zahlen? Oder haben Sie deswegen immer schon auf einen Festnetzanschluss verzichtet? Dank der DSL-Technik brauchen Sie heute beides nicht mehr. Denn DSL ermöglicht es auch, über die bisherige Festnetznummer zu telefonieren. möglich. Sie möchten mehr erfahren? Siehe auch Informationen zu DSL-Geschwindigkeit und DSL Vertrag.

IP-Telefonie oder auch als Voice-over-IP (VoIP) bekannt unterscheidet sich heute kaum noch von der analogen Telefonie.

  1. Sie bezahlen keine Grundgebühr.=
  2. Sie übernehmen ihre alte Nummer.
  3. Sie können ihr altes Telefon behalten.

Der entscheidende Unterschied ist, dass Sie die 16 Euro für die Telekom sparen können. Wenn Sie Ihren Telefonanschluss über über Ihren DSL-Anbieter betreiben, ändert sich hauptsächlich der technische Weg, den Sie aber gar nicht mitbekommen. Dank Ihres DSL-Anbieters können Sie nicht nur schnell und unkompliziert ins Internet, sondern auch gut und günstig telefonieren.

Nutzen Sie die Vorteile der Doppelflat!

Wenn Sie sich für die Doppelflat entscheiden, können Sie unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefonieren und unbegrenzt surfen. Die Telefon-Flatrate hat den Vorzug, dass Sie eine Pauschale an ihren DSL-Anbieter entrichten und dann so oft und so viel Sie wollen ins deutsche Festnetz telefonieren. Kopfschmerzen darüber, bei welchem Anbieter zu welcher Tageszeit die besten Preselection-Tarife gelten, gehören damit der Vergangenheit an. Auch über die Gesprächsdauer brauchen Sie sich keine Sorgen mehr machen. Telefonieren Sie zeitunabhängig und unbekümmert rund um die Uhr. Der Preis für eine Telefonie-Flatrate liegt meisten bei 10 Euro im Monat. Nur wenn das Angebot rundum günstig ist, ist eine Überschreitung dieses Wertes durch Ihren Anbieter gerechtfertigt.

Was brauchen Sie für die DSL-Telefonie?
Für die DSL-Telefonie brauchen Sie eine Voice-over-IP-fähige Hardware. Sofern Sie ein neues Komplettpaket bestellen, müsste Ihr Anbieter diese eigentlich mitliefern. Viele der neueren DSL-Modems und Router sind mit dieser Technologie meist schon ausgestattet. Neuere Hardware-Komponenten gehören in jedes vernünftigen DSL-Rundum-Paket. Ein bekanntes Gerät ist beispielsweise die Fritz-Box von AVM. Wenn Sie Ihr DSL-Paket auswählen, können Sie schon Ihre DSL-Hardware aussuchen. Je nach Umfang und Leistung wird Ihr Anbieter die richtige Hardware anbieten. Vergleich internetanbieter in Landkreis Goslar, Pirna, Göritz, Bautzen – Budyšin und Wiedemar.